Die Performance Balaclava basiert auf einem Erlebnis in Thessaloniki/ Griechenland im Winter 2013.

Auf einer Neujahrsfeier gedachten die Menschen dem Vergangenem mit einem langsamen und traurigen Tanz – vermummt in Skimasken, Schals und dicken schwarzen Jacken.

In Balaclava vollziehen die Protagonisten einen ähnlichen Tanz – sie drehen sich um die eigene Achse und werden so Stück für Stück zum Symbol.

Die Performance wurde 2017 an der Athens School of Arts im Rahmen der Documenta 14 gezeigt.


Thessaloniki, Dez. 2013

















Mark